Herausgeber

Andreas Hollender

„Nur wenn ma sei eignes Biachl liabt“, steht, in fetter Fraktur, auf Andreas Hollenders Verlags-Website, „werdens a andere Leid liabn!“ Mit krachledernen Bayern-Klischees hat das nix zu tun: Hollender ist ein gerader und unverbogener Kerl, der sagt, was er meint und liebt, was er tut. Dass der Verlag in seiner Heimatstadt Regensburg ansässig ist und den Anspruch, Neues zu denken, im Namen führt, ist kein Zufall.

Mut bewies Hollender, als er schon während seiner kaufmännischen Ausbildung den E-Book-Verlag digiload24 gründete; seit 2014 baute er mit einem jungen Team von Ghostwritern, Lektoren, Mediengestaltern und Grafikern die neuDENKEN Media auf. Dort erscheinen Sachbücher und Belletristik, Kinderbücher bilden jedoch den Schwerpunkt. Produziert wird ökologisch korrekt: Mit Recyceling-Pappe, Farben auf Pflanzenölbasis, Wertarbeit made in Germany. Tut sich das Sortiment damit schwer, testet Hollender neue Vertriebswege aus – warum nicht in Bioläden verkaufen?

Dass er 2014 den ersten Self-Publishing-Day organisierte, hat damit zu tun, dass er in der Buchbranche selbst ein „Reing’schmeckter“ ist. Abi nachgemacht, BWL studiert, Schritt für Schritt die Buchwelt erkundet. Ein Lernender, angewiesen auf Feedback und Vernetzung. Kamen bei der Erstauflage in Würzburg noch 60 Selbstverleger zusammen, waren es 2015 in Münster bereits 120, darunter Stars der Branche wie Matthias Matting. In Kooperation mit dem Schriftstellerverband werden Workshops rund ums Schreiben und Publizieren angeboten. Der dritte Self-Publishing-Day fand 2016 mit über 200 Teilnehmern in München statt, klar wird man weiter wachsen. Den „Blick von außen“ hat sich Hollender bewahrt, so lassen sich Probleme gelassener angehen. Ist Amazon wirklich des Teufels? Können beim Vertrieb eines Papp-Bilderbuchs über den Tagespflege-Alltag nicht Jugendämter oder Tagesmütter-Vereine helfen? Andreas Hollender denkt nicht in eingefahrenen Gleisen. Die Liebe zur Arbeit lässt keine halben Sachen zu.

(TEXT VON NILS KAHLEFENDT, Börsenblatt)


neuDENKEN Media
neudenken-media-group-logo-900x300Schon im Jahr 2012, als Andreas Hollender, Gründer des neuDENKEN Media Verlages, das Unternehmerbuch-Konzept entwickelte, entstand die Grundidee des heutigen Verlagsmodells. Nach zweijähriger Testphase mit Teilnahme am Businessplan-Wettbewerb des Netzwerks Nordbayern, wurde der Verlag neuDENKEN Media im Februar 2014 gegründet. Seitdem hat er den Sitz in der Margaretenstraße 10, im Herzen von Regensburg, die zugleich auch Heimatstadt des Gründers ist.

Im Sommer 2014 wurde die Geschäftsleitung mit Katrin Holle erweitert, um die geplanten Projekte zu begleiten. Es war dem Gründer wichtig, ein Familienunternehmen daraus zu entwickeln. Denn die uneingeschränkte Leidenschaft für Bücher ist in der Familie allgegenwärtig. Mittlerweile ist ein Team aus Ghostwritern, Lektoren, Mediengestaltern und Grafikern herangewachsen. Damit garantiert der Verlag professionelle Umsetzung der Werke binnen weniger Monate. Außerdem erhalten Autoren die nötige Aufmerksamkeit und Projekte können auf Dauer individuell betreut werden.

Ganz nach unserem Verlagsmotto:

„Nur wenn ma sei eignes Biachl liabt,
werdens a andere Leid liabn!“